Neuer Spielmodus für PUBG?

Datensammlern zufolge arbeiten die Entwickler von Player Unknown’s Battlegrounds an einem neuen Spielmodus, der auf den Namen „Vostok“ hört und die Grenzen zwischen Autobattle und Shooter vermischt.

Im Zentrum der Spielerfahrung steht eine Reihe von Eins-gegen-Eins-Duellen, in denen der Gewinner jeder Runde Geld einsackt und die Spieler versuchen, am Leben zu bleiben. Der bekannte PUBG-Leaker PlayerIGN hat alle Details zum Vostok-Arena-Modus in einem Video zusammengefasst.

So soll der Vostok-Modus aussehen

Im neuen PUBG-Spielmodus sollen sich Spieler in direkten Kämpfen gegenüberstehen, bis nur noch einer übrig ist. Jeder verfügt über insgesamt drei Leben und wird direkt nach dem Ausscheiden oder Sieg in ein neues Gefecht vermittelt, in dem der Spaß von vorne beginnt.

Jeder Rundensieg liefert einen Geld-Bonus, mit dem neue Ausrüstungs- oder Waffen-Upgrades gekauft werden können. Die Höhe der Belohnungen hängt dabei von der Leistung innerhalb der Runde ab.

Für viele PUBG-Fans wären es vermutlich die ersten Gehversuche im Genre der Autobattler, die bisher eher im Umfeld von Dota2 und League of Legends angesiedelt waren. Vielleicht ist genau dieser verrückte Genremix der nächste Überraschungshit für den ehemaligen Battle Royale Vorreiter PUBG, der mittlerweile von Games wie Fortnite und Warzone verdrängt wurde.

Offiziell wurde der Modus bislang nicht bestätigt, das dürfte sich auch in absehbarer Zeit nicht ändern. In den aktuellen Patch-Notes für PUBG findet Vostok jedenfalls noch keine Erwähnung, vielleicht wäre der Crossover-Spielmodus ja eine schöne Ergänzung für Season 9 des Battle-Royale-Shooters?

Laut PlayerIGN können 64 Spieler an den Matches teilnehmen, aufgeteilt auf 16 Squads.

Gespielt wird wahlweise auf den Karten Erangel, Miramar und Sanhok. Ein erster Betatest könnte zudem bereits am kommenden Wochenende starten.






Verfasse ein Kommentar